So planen Sie Ihr Marketing-Budget richtig

25 Sep
2020

So planen Sie Ihr Marketing-Budget richtig

Jeder Marketer kennt das Problem: wird im Unternehmen gespart, ist das Marketing-Budget oftmals eines der ersten, das betroffen ist. Weil der Erfolg von Marketingmaßnahmen nicht immer direkt gemessen wird, wird Marketing in anderen Teilen des Unternehmens oftmals als ausschließlicher „Kostenfaktor“ betrachtet.

Marketing-Budget an den Unternehmenszielen und den Kunden ausrichten

Marketing-Ziele sollten sich aus den Unternehmenszielen ableiten und betreffen drei Bereiche, für die es konkrete Ziele zu formulieren gilt:
• Markenbekanntheit
• Umsatz mit bestehenden Kunden
• Umsatz mit neugewonnenen Kunden

In jedem Fall müssen Sie wissen, auf welchen Wegen sich Ihre Wunsch-Kunden informieren, welche Kommunikationsformate sie bevorzugen und welche Kommunikation sie anspricht. Nur auf Grundlage dieser Informationen können Sie Ihre Werbebotschaften so kommunizieren, dass sie auch von den richtigen Interessenten wahrgenommen und genutzt werden.

Den Marketing-Erfolg messen
Jedes Marketing braucht Erfolgsfaktoren. Legen Sie rechtzeitig sinnvoll ausgesuchte KPIs (Key Performance Indicators = Leistungskennzahlen) fest, um die Marketingmaßnahmen und das eingesetzte Budget auf ihren Nutzen und den ROI (Return on Investment = Kapitalrendite) zu überprüfen.

Hier einige KPIs, die Sie beispielsweise messen sollten:
• erstellte Angebotssummen
• wie viele Besucher Ihrer Website Sie durch bestimmte Kampagnen gewonnen haben
• welcher Anteil Ihrer Besucher ein Handlungsziel erfüllt hat (z.B. Registrierung zum Newsletter, Kontaktaufnahme mittels Online-Formular)
• Leads (Personen mit einem konkreten Interesse an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung)
• Umsatz pro neugewonnenen Kunden
• Engagement der Leser Ihrer Ads auf Social-Media-Kanälen, d.h. wie viele Nutzer Ihren Beitrag kommentiert, geteilt oder mit einem Like versehen haben

Vorjahresplanung ansehen, beurteilen, manches weglassen, anderes aufstocken

Nutzen Sie Ihre Erfahrungen und Ergebnisse aus den vergangenen Jahren. Sie zeigen Ihnen, welche Aktivitäten es wert sind, weiterverfolgt zu werden.

Vergleichen Sie Ihre Werte und reduzieren Sie jene Marketingmaßnahmen, die schlecht performen oder lassen Sie diese ganz weg. Konzentrieren Sie sich auf die Aspekte, die Ihnen den größten Nutzen bringen und versuchen Sie, sie zu optimieren.

Planen Sie das Marketing-Budget für solche Kampagnen ein, die Sie auch an Ihre Ziele bringen.

Sparen ja, aber richtig

Schauen Sie sich Ihre Prozesse genau an und fragen Sie sich, wo man sie in Bezug auf Zeit und Ressourcen optimieren kann. Berücksichtigen Sie auch Ihre Abstimmungs- und Korrekturschleifen. Kann man sie verkürzen oder in der Anzahl reduzieren?

Trends im Auge behalten, Inspiration holen

Die technische Entwicklung macht vor dem Wandel der Zeit nicht Halt und auch Interessen können sich ändern. Berücksichtigen Sie auch, dass die jüngere Generation zu Entscheidern heranwächst. Informieren Sie sich deshalb regelmäßig über neue Trends und Innovationen im Marketing-Bereich.

 

Holen Sie sich Inspirationen bei einem professionellen Partner und beobachten Sie den Mitbewerb. Und behalten Sie im Hinterkopf, dass manche Kanäle erst erprobt werden müssen. Wir beraten Sie gerne!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen