5 No-Gos bei Instagram

21 Aug
2020

5 No-Gos bei Instagram

Die Hauptaufgabe von Social Media Kanälen ist es, Interaktion zwischen dem Inhaber und seiner Community zu schaffen. Das macht sie so erfolgreich. Dennoch ist Vorsicht angesagt und daher haben wir 5 No-Gos für Instagram zusammengefasst:

Kein Cross-Posting!

Vermeiden Sie Cross-Postings mit ein und demselben Post auf verschiedenen Plattformen. Das zeigt Ihren Followern, dass Sie an einer echten Interaktion nicht wirklich interessiert sind, sich keine Zeit für sie nehmen und nicht wissen, dass die verschiedenen Social-Media-Plattformen unterschiedlich funktionieren.

Vorsicht bei Re-Postings

Es ist absolut in Ordnung, ältere Posts noch einmal in Erinnerung zu rufen, jedoch vermeiden Sie „Endlos-Schleifen“ ein und desselben Posts. Instagram basiert auf Interaktion. Es ist nicht dafür geeignet, Werbebotschaften einzuhämmern wie TV-Spots. Follower verlieren rasch das Interesse, wenn sie nicht mit neuen Inhalten versorgt werden.

Achtung bei Hashtags

Ein #hashtag dient dazu, Nachrichten mit bestimmten Inhalten oder zu bestimmten Themen in sozialen Netzwerken auffindbar zu machen. Achten Sie auf Ihre verwendeten Hashtags. Viele User sind fälschlicherweise der Meinung, dass Fotos, die mit beliebten und allgemein gültigen Floskeln getaggt werden, größere Aufmerksamkeit erregen. Das ist nicht der Fall, die Bilder gehen in der Flut solcher Hashtags unter. Recherchieren und verwenden Sie nur Hashtags, die zu Ihrem Produkt, Unternehmen und Ihrer Zielgruppe passen und eine große Reichweite haben. Das wird Ihnen echte Follower bescheren, mit denen Sie interagieren können.

Influencer, die weder zum Produkt noch zum Unternehmen passen

Influencer-Marketing ist eines der wesentlichen Merkmale von Instagram. Doch auch hier ist Vorsicht geboten. Das Produkt, das beworben wird, muss eine unverfälschte Verbindung sowohl zum Influencer als auch zum Unternehmen und der Zielgruppe aufweisen. Die Werbung sollte weitgehend authentisch erscheinen und nicht aufgezwungen werden.

Wirkliches Interesse an den Followern kommunizieren

Bei allen Instagram Marketing Maßnahmen halten Sie sich immer vor Augen, dass diese Kommunikationskanäle dazu da sind, um mit anderen zu interagieren und ihnen etwas zu zeigen, das sie interessiert und mehr Interesse auf ein Produkt, eine Aktivität, Dienstleistung oder Unternehmen weckt. Auch hier ist Storytelling absolut im Trend. Bilder und Content erzählen eine Geschichte. Beantworten Sie Kommentare, regen Sie Diskussionen an, befeuern Sie Dialoge mit immer neuem Content, dann nutzen Sie Instagram optimal. Stellen Sie bei der Auswahl Ihrer Postings immer Qualität über Quantität. Beherzigen Sie das beim Tagging Ihrer Beiträge, den Fotos, Kommentaren, Likes, der Auswahl Ihrer Influencer etc. Dann können Sie davon ausgehen, dass Ihre Werbung als authentisch wahrgenommen wird und Menschen mit Ihnen in Verbindung treten wollen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen